Kalebasse mit Mate und leeres Teller

Intermittent Fasting mit Mate

Was ist Intermittent Fasting und wie funktioniert das? 

Intermittent Fasting ist eine Ernährungsweise, bei der sich Fasten und Essen als Zeitfenster abwechseln – und das täglich! Die Häufigkeit und die Länge der Zeitfenster sind abhängig von der Methodik. Wir gehen heute auf die 16/8-Methode ein.  Das bedeutet, dass man 16 Stunden lang fastet und dann ein Zeitfenster von 8 Stunden am Tag zur Verfügung hat, in dem man isst. Wie man diese Zeitfenster legt, bleibt jedem selbst überlassen und kann an den eigenen Tagesablauf angepasst werden. Die meisten Personen, die Intermittent Fasting in ihr Leben integrieren, nutzen oft ein Zeitfenster von 20 Uhr abends bis 12 Uhr morgens zum Fasten und das Zeitfenster von 12 Uhr bis 20 Uhr zum Essen. Hierbei wird lediglich das Frühstück „ausgelassen“. Kalorienreiche Getränke oder kleine Snacks während des Fasten-Zeitfensters sind absolut tabu! Hier kann man aber auf schwarzen Kaffee (natürlich ohne Milch) oder auf Tee (ohne Zucker) zurückgreifen, um seinen Hunger zu stillen, wenn er mal aufkommen sollte. 

Natürlich gilt bei dieser Methode ebenfalls die für das Abnehmen Goldene Regel: „Nimm weniger Kalorien zu dir, als du verbrauchst!“. Es fällt mit dieser Fastenvariante nur leichter, die Kalorien im Rahmen zu halten, da man einen kleineren Zeitraum hat, in dem man das Essen zu sich nehmen darf.

Was bringt Intermittent Fasting? 

Im Gegensatz zu anderen „Diät“-Methoden schränkt Intermittent Fasting nicht die Essensauswahl ein. Es kann mit allen Ernährungsformen, wie zum Beispiel Veganismus, Paleo, Vegetarismus kompatibel eingesetzt werden. Es handelt sich um einen anderen Ansatz, bei dem aber ebenfalls Gewichtsregulierung eines der Hauptziele ist. Das Fasten ermöglicht mehr Freiheiten im Essensfenster selbst. Achtung – das bedeutet natürlich nicht, dass Du in den 8 Stunden Essensfenster alles in Dich rein schaufeln kannst. Auch hier sollte man für bessere und schnellere Fortschritte auf gesunde und überwiegend unverarbeitete Lebensmittel zurückgreifen. Mit Intermittent Fasting hast Du mehr Kontrolle über die Aufnahme Deiner Nahrung und damit auch die Aufnahme Deiner Kalorien. Zusätzlich ist es auch vereinbar mit dem Leben in der Gesellschaft, da Du große Mahlzeiten zum Mittag und Abendessen zu Dir nehmen kannst. 

Du hast Angst, dass Du die Morgenstunden ohne Essen nicht durchhalten kannst? – Wir erklären Dir, wie Mate Dir dabei helfen kann!

Wie kann MuyMate beim Intermittent Fasting untersützen?

Mate Tee gehört zu den oben genannten low calorie Getränken, welche man im Fasten-Zeitfenster zu sich nehmen darf. MuyMate gehört jedoch nicht nur zu den erlaubten Getränken, sondern wird auch von vielen empfohlen, da Mate zu den sogenannten „natürlichen Appetit-Züglern“ gehört. Das Koffein in der Mate hilft Dir dabei, Dich weniger hungrig zu fühlen. Sie gibt Dir gleichzeitig genug Energie für den Morgen und Deine alltäglichen Aufgaben auf der Arbeit bis zu Deiner ersten Mahlzeit. 

Allerdings ist Mate zusätzlich auch noch verträglicher als Kaffee, denn die Stoffe sind säureärmer und führen deutlich weniger zu Magenproblemen oder Krämpfen.  

Wenn Du Dein Intermittent Fasting und Deine Gesundheitsziele durch Sport unterstützen möchtest, ist Mate auch hier eine perfekte Hilfe für Deinen Fettabbau. Der Konsum von Mate steigert den Fettstoffwechsel während des Trainings, was die Kombination aus Fasten und Sport zur perfekten Lösung für die Gewichtsreduktion macht. 

Das bedeutet, man sollte nicht nur fasten, sondern für bessere Ergebnisse auch mindestens 3x die Woche Sport machen und gleichzeitig seinen Proteinbedarf decken, um die Muskeln zu erhalten.

Was für eine Zusammenwirkung kann man erzielen? 

Wenn Dein Ziel Gewichtsreduktion ist, musst Du mit dem Fasten und dem Sport konsequent sein. Das wichtigste ist, dass Du zuerst die Zeitfenster für Dich so wählst, dass sie perfekt in Deinen Tagesablauf passen. Dann solltest Du Deinen täglichen Kalorienverbauch feststellen (hierfür gibt es zahlreiche Websites). Zum Abnehmen sollte man den Kalorienverbauch um ca. 300-400 Kalorien reduzieren. Gleichzeitig solltest Du jedoch auch schauen, dass Du mindestens 1,5-1,8 g Protein pro kg Körpergewicht zu Dir nimmst, um Deine Muskeln zu erhalten. Für bestmögliche Ergebnisse solltest Du 3-5 mal die Woche Sport machen. Und wenn Du zusätzlich MuyMate während des Fastens einsetzt, gibt Dir das nicht nur mehr Energie und verringert Dein Hungergefühl, sondern versorgt Dich auch noch mit Vitaminen und wichtigen Inhaltsstoffen und führt zu einem erhöhten Fettstoffwechsel. Probier es aus!

Fazit

Was Du Dir jedoch merken solltest: 

Man muss sich an alles gewöhnen! Das bedeutet, dass die erste Zeit die schlimmste sein wird. Wenn Du diese jedoch überstanden hast, wird es Dir leichter fallen und die Kombination aus Fasten, Mate und Sport wird Dir sehr schnell Ergebnisse bringen!

Ähnliche Beiträge

  • Mate Tee in der French Press

Mate Tee in der French Press zubereiten

Mate Tee in der French Press zubereiten Zubereitungszeit: 6 min. Dafür brauchst du: Eine French Press (Pressstempelkanne), heißes Wasser und MuyMate Bio-Mate-Tee Die French Press: Was [...]

  • Kalebasse mit Mate und leeres Teller

Intermittent Fasting mit Mate

Intermittent Fasting mit Mate Was ist Intermittent Fasting und wie funktioniert das?  Intermittent Fasting ist eine Ernährungsweise, bei der sich Fasten und Essen als Zeitfenster abwechseln [...]

  • Mann trinkt Mate in Gaucho Gordo

Mate Tee in der Gaucho Gordo Zubereiten

Mate Tee in der Gaucho Gordo Zubereiten Zubereitungszeit: 2 Minuten Dafür brauchst du: Eine Gaucho Gordo Kalebasse, den dazugehörigen Deckel, eine Bombilla, heißes Wasser und MuyMate [...]