mate zeremonie

Die 5 Gebote der Mate Zeremonie.

Die Mate Zeremonie. Ein Ritual bei dem Fremde zu Freunden werden.
Einem Fremden oder einem Gast eine Mate anzubieten ist ein Zeichen der Höflichkeit und der Gastfreundschaft. 

Das gemeinsame Mate trinken umfasst einige Regeln oder noch besser Gebote.
In diesem Beitrag stellen wir dir die 5 Gebote der Mate Zeremonie vor.

Mit dieser Vorbereitung kannst du künftig mit waschechten Materos eine Mate teilen ohne aus Versehen ins Fettnäpfchen zu treten.

Der Cevador (Der Zubereiter und in der Regel auch der Gastgeber) bereitet die Mate vor und trinkt den ersten Aufguss. Der erste Aufguss ist der stärkste und meist auch der bitterste und wird den Gästen nicht zugemutet. 

Gaucho Gordo Illustration

Die 5 Gebote:

Mate Ornament
Mate Ornament

1. Du sollst die Kalebasse immer nach rechts weitergeben

Hat der Cevador den ersten Aufguss getrunken, füllt er die Kalebasse wieder mit heißem Wasser auf und gibt die Kalebasse nach rechts weiter. So geht die Kalebasse einmal reihum, bis jeder einen Aufguss getrunken hat. Der Cevador ist hierbei dafür zuständig, dass alle Mate Aufgüsse gleich stark sind und gleich schmecken. 

2. Du sollst die Mate immer leer trinken

Wer an der Reihe ist trinkt die Mate in wenigen schlucken leer und gibt sie dem Cevador zurück. Wenn der Mate Tee zu lange in der Kalebasse verbleibt kann er schnell bitter werden. Trinke die Mate also schnell leer und gib sie zum auffüllen zurück, denn auch die anderen möchten einen heißen Schluck Mate.

3. Du sollst die Bombilla nicht bewegen

Wenn die Bombilla einmal vom Cevador platziert wurde darf sie nicht mehr bewegt werden. Wird die Bombilla bewegt, können kleine Mate Stücke durch den Filter schlüpfen und im schlimmsten Fall die Bombilla verstopfen. Sollte die Bombilla jemals verstopft sein ist das das Problem des Cevadors. Wir bewegen die Bombilla nicht.

4. Du sollst nicht “Danke” sagen

Wer die Kalebasse bekommt sagt nicht “Danke”. Man nimmt die Kalebasse an und trinkt sie in wenigen Schlucken leer. Anschließend geht die Kalebasse wieder zurück an den Cevador. “Danke” sagt man erst, wenn man genug hatte oder krank ist und die anderen nicht anstecken möchte. Danke bedeutet in diesem Fall mehr “Nein Danke” als “Danke”. 

5. Du sollst die Kalebasse ablehnen wenn du krank bist

Wenn du krank bist oder dich krank fühlst solltest du die Kalebasse ablehnen um die anderen Teilnehmer oder die Gastgeber nicht anzustecken. Die Gastgeber werden dir aus Höflichkeit trotzdem die Kalebasse anbieten. Es ist jedoch deine Aufgabe diese abzulehnen.

mate teilen yerba mate haende kalebasse bombilla
Mate Ornament

Unser Fazit:

Mate Ornament

Befolgst du diese 5 Regeln, dann kann bei deiner ersten Mate Zeremonie unter echten Materos nichts mehr schief gehen.

Ihr kennt noch weitere Regeln, die man bei einer Mate Zeremonie befolgen sollte?

Dann schreibt uns gerne auf Instagram oder Facebook. Ihr könnt uns aber auch gerne eine Mail an die info@muymate.de senden. 

Ähnliche Beiträge

Tereré : Mate kalt genießen.

Tereré : Mate kalt genießen.

Tereré: Mate kalt genießen. Wo wird Tereré getrunken und warum? Tereré wir vor allem im nordöstlichen Teil Argentiniens, in Paraguay, im Süden...

Muy Mate Bonbons Ostergebäck

Muy Mate Bonbons Ostergebäck

Muy Mate Bonbons Ostergebäck Pascua rückt immer näher und es landen immer mehr österliche Leckereien auf dem Tisch. Im heutigen Beitrag möchten wir...